Experimentierkasten „Fleischfressende Pflanzen“

Hallo ihr Lieben,

am Wochenende hat unsere Tochter den Experimentierkasten „Fleischfressende Pflanzen“ von KOSMOS geschenkt bekommen. So hat das Kind was zum Experimentieren und Lernen und die Mutti was, wo sie drüber berichten kann 🙂

Auf den ersten Blick sieht der Kasten aus, als könne nicht viel schief gehen. Die Anzahl der Teile hält sich in Grenzen.

wp-1469551184300.jpg

Allerdings hätte ich erst im beigefügten Heft lesen sollen, was man noch alles braucht 🙂

Zum Beispiel REGENWASSER. Okay, vor einigen Wochen wäre das noch kein Problem gewesen, da ist der ein oder andere noch in Regenwasser geschwommen. Aber jetzt…. Kein Regen in Sicht und so müssen sich unsere Pflanzen erst einmal mit schnödem Leitungswasser zufrieden geben.

Die Anzucht-Station sowie die dazugehörigen Behäter haben eine sehr gute Qualität. Sehr robust. Mit den Deckeln muss man ein wenig aufpassen. Diese halten nicht so viel aus (sind aber noch nicht kaputt)

Die Erde ist in einem Beutel. Die Samen kleben auf einer Karte, welche mit Namen versehen ist.

wp-1469551105076.jpg

Wer vor hat, demnächst einen Sehtest beim Augenarzt zu machen, der kann sich das mit dem Kauf dieses Experimentierkastens sparen. Wer die Samen der „Venusfliegenfalle“ und des „Sonnentaus“ ohne Brille oder Lupe noch sieht, bei dem ist definitiv alles in Ordnung. 🙂 Ich dachte beim ersten hinsehen, dass die Samen rausgefallen, oder nicht im Lieferumfang enthalten sind. Es sah aus, als würden nur noch kleine Reste in den Tütchen hängen. Aber nein, die Samen sind einfach wiiiiiiinzig klein.

Das Einpflanzen  der Samen war dann aber relativ einfach. 2 mal muss einfach die Erde in die Behälter gefüllt werden, anfeuchten und Samen dazu. 1 mal muss ein Erdepallet aufgeweicht werden. Der Rest der Prozedur ist der selbe.

Die Samen des Sonnentaus müssen vor dem Gebrauch für 1 bis 2 Tage ins Gefrierfach. Danach können auch diese eingepflanzt werden.

Dann heißt des ersteinmal warten… Bei richtiger Pflege fangen die Samen innerhalb von 3 bis 8 Wochen an zu wachen (das ist von Sorte zu Sorte verschieden).

Und die Wartezeit kann man auch sehr sinnvoll nutzen. Und zwar mit dem Lesen der restlichen Anleitung.

Ich bin mir sicher dass man dafür einen VHS Kurs belegen kann, oder auch als Leistungskurs bei Abitur gewählt werden kann. (Die Anleitung hat nicht umsonst 32 Seiten!!!)

Nur mit gießen kommt man bei den Fleischfressern leider nicht sehr weit. Da heißt es dann: gießen nur mit Regenwasser, alle paar Tage den Deckel abnehmen um Luft dran zu lassen, an die Sonne und wieder raus aus der Sonne, umtopfen, düngen, schneiden usw.

Unsere Samen wurden gestern gepflanzt, sodass ich noch kein endgültiges Fazit ziehen kann.

Ich werde von Zeit zu Zeit aber neue Infos hier einstellen 🙂
Habt Ihr Erfahrungen mit dem Experimentierkasten? Ich würde mich freuen Eure Erfahrungen mal zu lesen.
Liebe Grüße von mir an Euch 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Experimentierkasten „Fleischfressende Pflanzen“

  1. velumsanguine schreibt:

    Ich habe Fleischies erfolgreich angesäht, mit viel Geduld und Liebe und einem sehr intensiven Austausch mit einem Händler dieser besonderen Pflanzen.
    Bitte gießt sie nicht mit Leitungswasser – das tötet sie, denn da sind viel zu viele Mineralien drin. Nimm destiliertes Wasser, wie gesagt meine Fleischies gedeihen gut (muss ich mal einen Bericht drüber machen) – meine Erwachsene Pflanze hat sogar geblüht, was eigentlich selten ist. Ich füttere die große auch zusätzlich alle paar Wochen mit Heuschrecken (Futtertiere aus dem Handel).
    Also wenn Du spezielle Fragen hast, dann kann ich Dir vielleicht helfen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s